Orthopädie Klosterneuburg
Dr. Robert Legenstein MSc
Kreutzergasse 9
3400 Klosterneuburg
Tel.: 02243/30280
Fax: 02243/3028013
E-Mail: praxis@orthopaedie-klosterneuburg.at
Alle Kassen
Geöffnet: Mo-Do. 8.00-12.00 und
Di 15.00-19.00 Uhr
02243 / 30280

Orthopädische Chirurgie

In meiner Ordination biete ich an:

Untersuchung, Diagnose und Festlegung der für Sie optimalen Behandlung und Therapie.
Je nach medizinischer Notwendigkeit und abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche wende ich die europäische Schulmedizin und alternative Methoden an und führe Operationen durch.

>> Operationen in der Praxis
>> Operationen im Krankenhaus

Operationsplanung
In einem Gespräch kläre ich Sie über alternative Methoden und Operationen sowie über Risiken, Komplikationen und Nachbehandlungen auf.

Operationen
Große Operationen führe ich im Evangelischem Krankenhaus durch und kleinere Operationen in meiner Ordination.

Operative Nachbehandlung
Die Nachbehandlung beinhaltet eine Kontrolluntersuchung, Verbandswechsel, Nahtentfernung, Medikamentenoptimierung und eine Nachsorge.

Nachsorge von künstlichen Gelenken
Klinische und radiologische Beurteilung von orthopädischen Implantaten, Total- und Teilendoprothesen.

Die Schwerpunkte meiner Operationstätigkeit:
Krankhafte Veränderungen am Stütz- und Bewegungsapparat, angeborener oder erworbener, entzündlicher oder degenerativer Natur, sind eine der Hauptursachen für eine Beeinträchtigung der Lebensqualität. Zur Erkennung und Behandlung dieser Erkrankungen biete ich meinen Patienten ein breites Spektrum operativer, aber auch konservativer Therapieverfahren auf dem neuesten Stand der Medizin an.

Hüftgelenkerkrankungen
Die schmerzhafte Arthrose am Hüftgelenk ist eine häufige Erkrankung bei der ein künstlicher Ersatz des Gelenkes oft die einzige Lösung darstellt, um eine Verbesserung der Lebensqualität auch im Alter zu erreichen. Für diese Hüfttotalendoprothesen werden seit Jahren langlebige Materialpaarungen (Keramik, Metall und Polyethylen) verwendet. Durch den Einsatz von kleinen Hautschnitten und muskelschonenden Operationstechniken sind rasche postoperative Regenerationen möglich. Alle diese Methoden erlauben zumeist eine sofortige Belastung und Mobilisierung des Patienten in der Regel bereits am ersten Tag nach der Operation. Stützkrücken können bereits wenige Wochen nach der Operation abgelegt werden.

Kniegelenkerkrankungen
Ich führe arthroskopische Operationen am Knie bei krankhaften Veränderungen der Menisci, des Knorpels, der Gelenkinnenhaut oder des Knochens durch. Die schmerzhafte Arthrose am Kniegelenk ist eine häufige Erkrankung bei der ein künstlicher Ersatz oder Teilersatz des Gelenkes oft die einzige Lösung darstellt, um eine Verbesserung der Lebensqualität auch im Alter zu erreichen. Für diese Halbschlitten, Femoropatellarprothesen und Knietotalendoprothesen werden seit Jahren langlebige Materialpaarungen (Metall und Polyethylen) verwendet.
Durch Knochenumstellungsoperationen können präarthrotische, pathologische Gelenkfehlstellungen verändert werden und die Implantation eines künstlichen Gelenkes verhindert oder verzögert werden.
Nachbehandlungen erfolgen frühfunktionell, d.h. Mobilisation mit Teilbelastung und Schienen- oder Gipsfixation.

Wirbelsäulenerkrankungen
Im Rahmen der konservativen orthopädischen Behandlungsmöglichkeiten bei Wirbelsäulenschmerzen werden Infiltrationen und Injektionen angewendet. Diese werden durch manualmedizinische Therapien begleitet und durch ein intensives Physiotherapieprogramm unterstützt.

Operationen am Fuß
Fehlstellungen der Zehen werden nach den modernen Methoden der internationalen Fußchirurgie durchgeführt. Insbesondere die in Lokalanästesie durchgeführte minimalinvasive Hallux Valgus Operationstechnik und Schneiderballenoperation sind Spezialitäten meines Operationsspektrums, welche regional nur in wenigen Gebieten Österreichs und im Ausland nur selten durchgeführt werden.

Arthroskopische Rückfußoperationen können bei Arthrosen, Knorpelknochendefekten und Gelenkshöckern des oberen Sprunggelenkes sehr rasche Linderung der Beschwerden bringen.
Bei schweren Arthrosen des oberen Sprunggelenkes werden zunehmend Totalendoprothesen implantiert als Alternative zur Gelenkversteifung.

Operationen an der Hand
Wenn konservative Therapien versagen werden von mir im Bereich der Hand  alle kleinen gängigen Operationen  in Lokalanästhesie durchgeführt, wie zum Beispiel Ganglien, schnellende Finger, Nervenkompressionssyndrome, Tennisellbogen und Golferellbogen usw.