Orthopädie Klosterneuburg
Dr. Robert Legenstein MSc
Kreutzergasse 9
3400 Klosterneuburg
Tel.: 02243/30280
Fax: 02243/3028013
E-Mail: praxis@orthopaedie-klosterneuburg.at
Alle Kassen
Geöffnet: Mo-Do. 8.00-12.00 und
Di 15.00-19.00 Uhr
02243 / 30280

Konservative Orthopädie

Was heißt „Konservative Orthopädie“?

Die konservative Orthopädie beschäftigt sich mit schmerzhaften Beschwerden sowie degenerativen und krankhaften Veränderungen des Stütz- und Bewegungsapparates.

Chronische Beschwerden entstehen aus dem Zusammenwirken biologischer, psychologischer und sozialer Faktoren.

Neben dem körperlichen strukturellen Befund und der funktionellen Einschränkung ist auch die psychosoziale Situation des Patienten wichtig. Auf dieser Grundlage erfolgt die Therapie für den Patienten individuell, befundbezogen und mittels verschiedener Methoden im Sinne einer interdisziplinären Mehrfachtherapie.

Besonderen Wert lege ich auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen in der näheren und ferneren Umgebung. Physiotherapie und andere Therapien für den Bewegungsapparat sind besonders in der Orthopädie wichtig.  Mit jedem Patienten wird gemeinsam ein Therapiekonzept zur Behandlung erarbeitet.

Die Orthopädische Vorsorgemedizin ist ein Behandlungskonzept das auf eine zufriedene und schmerzarme Zukunft abzielt. Knorpelschutzmittel und knochenunterstützende Medikamente werden erklärt, verordnet oder empfohlen.

Infiltrationen, Injektionen
Diese Therapieformen werden zumeist in Kombination mit oralen Medikamenten zur akuten und chronischen Schmerztherapie angewendet. Reverse müssen vor jeder Infiltration und Injektion in der Ordination gelesen und unterschrieben werden, um über die verwendeten Medikamente, Kontraindikationen und Komplikationen vorinformiert zu sein.

Manuelle Medizin (Chirotherapie) 
Hierbei werden mittels spezieller Technik der Ort und die Art der gestörten Gelenks- und Muskelfunktion ermittelt. Anschließend versucht man durch ein geeignetes Behandlungskonzept die Normalfunktion wiederherzustellen.

Osteoporose, Osteopenie, Knochenstoffwechselerkrankungen, Vitamin D Mangel
Ich führe Risikobewertungen und Therapien von Knochenerkrankungen nach den Leitlinien der DVO durch. Die DVO ist der interdisziplinäre Zusammenschluss aller wissenschaftlichen Fachgesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich mit den Erkrankungen des Knochens befassen.

Mieder, Orthesen, Einlagenversorgung 
Verordnete Heilbehelfe werden in Zusammenarbeit mit Orthopädietechnikern und orthopädischen Schuhmachern angepasst.